Datenmissbrauch/Datenschutz (Seminar-Nr. 1007)

— Achtung verschoben: —
— Statt vom 14.05. – 16.05.2018 findet dieses Seminar vom 22.10. – 24.10.2018 statt —

Der Datenschutz wird europäisch. Ab dem 25.05.2018 gilt die EU-Datenschutz- Grundverordnung, die detaillierte Neuregelungen zum Datenschutz enthält.

In Art. 88 I wird den Mitgliedstaaten gestattet, nationale ergänzende Vorschriften zum Datenschutz im Rahmen von Beschäftigungsverhältnissen zu erlassen. Dies führte zum Entwurf eines neuen Bundesdatenschutzgesetzes (§ 26 BDSG-E), welches der Anpassung des Datenschutzrechts an die EU-VO dienen soll.

Trotz des Rückgriffs auf Inhalte des § 32 BDSG wird die Neuregelung erhebliche Veränderungen mit sich bringen, die Betriebsräte im Rahmen ihrer Mitbestimmungsrechte nach § 87 Abs. 1 Z. 1 und Z. 6 BetrVG kennen müssen. Unter anderem ist der Kreis der Verantwortlichen erweitert worden. Das Gesetz gilt auch für Auftragnehmer oder Dritte, die für den Arbeitgeber personenbezogene Daten von Beschäftigten verarbeiten und auch für die Datenverarbeitung durch den BR und andere Interessenvertretungen von Beschäftigten.

Es sind ferner Anhaltspunkte zur näheren Definition des Begriffs der Erforderlichkeit der Datenverarbeitung enthalten. Auch die Grenzen der Zulässigkeit der Datenverarbeitung zur Aufdeckung von Straftaten (Videoüberwachung) bzw. auf der Grundlage einer individuellen Einwilligung sind neu geregelt.

Für Betriebsräte sind also grundlegende Kenntnisse der EU-Datenschutz- Grundverordnung erforderlich. Dies gilt umso mehr, als sich in vielen Unternehmen der Begriff „Compliance“ zu einem umfangreichen mitbestimmungsrechtlichen Problembereich entwickelt hat.

Wesentliche Seminarinhalte

  • Entwicklungen wesentlicher IT-Anwendungen in Unternehmen aus Sicht des Beschäftigtendatenschutzes:
    • (SAP-)ERP-Systeme,
    • elektronische Personalakte,
    • Business-Warehouse-Systeme,
    • Unified Messaging,
    • Projektmanagement-Anwendungen,
    • IT-Servicelevel-Management,
    • ACD-Systeme etc.
  • Wesentliche Regelungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung
  • Öffnungsklausel nach Art. 88 und Entwurf des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (hier: § 26 BDSG-E)
  • Neuregelungen gegenüber der bisherigen Rechtslage
  • Mitbestimmungsrechtliche Probleme im Zusammenhang mit Compliance-Management-Systemen
  • Datentransfer an Dritte (Auftragsdatenverarbeitung/Funktionsübertragung)

Seminargebühr: 590,00 € zzgl. MwSt. und Tagungspauschale (ohne Übernachtung 165,00 €, Übernachtung Halbpension 423,00 € inkl. MwSt., Vollpension gegen Aufpreis)

Termin


22.10.2018 bis­ 24.10.2018
Anmeldeschluss: 01.10.2018
Seminarort: Bremen
Seminar-Nr. 1007

Anmeldung

Teilnehmerinnen / Teilnehmer:

 
  Teilnehmer 1: Teilnehmer 2:
Anrede
Name
 
Übernachtung im Hotel:
 
wenn ja, Anreisetag:
 
  Teilnehmer 3: Teilnehmer 4:
Anrede
Name
 
Übernachtung im Hotel:
 
wenn ja, Anreistetag:
 

Betriebsadresse:

(bitte vollständig angeben)
 
Anrede
Name
Strasse
Plz - Ort
Telefon
E-mail
 
Anzahl der BR-Mitglieder: 
 

Betriebsrat:

 
E-mail
Telefon
Fax
 
Sonstiges



Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der RABe Seminargesellschaft sind mir/uns bekannt und wir erkennen diese an.
Ohne Anerkennung der AGB kann das Anmeldeformular nicht versendet werden.